Ich bin Kristin, 1989 geboren und seit meinem 13. Lebensjahr mit ganzem Herzen bei den Pferden und der Reiterei.

Wie die meisten habe ich anfänglich Erfahrungen mit der englischen Reitweise gemacht. Doch Sätze wie „Vorne halten, hinten Treiben“ oder „nun spann mal dein Kreuz an und reite richtig vorwärts“ waren mir irgendwann suspekt.
Ich lernte viele Reitsysteme kennen, probierte sie aus und nahm das mit, was ich als gut empfand. Darunter waren die „Freizeitreiterakademie“ von Claus Penquitt, die Lehren von Philippe Karl, blau-gelbes Training von Michael Geitner, Bewegungslehre nach Eckard Meyners und Freiarbeit nach Kenzie Dysli. Letztendlich hat mich beim Arbeiten mit meinen eigenen Pferden die akademische Reitkunst überzeugt und gefesselt. Hier bin ich stets noch am Erfahrungen sammeln und neues lernen.

Geitner 3-Sterne Logo

Im Jahr 2017 Jahr habe ich beschlossen, dass ich meine große Leidenschaft zum Beruf machen möchte. Begonnen hat alles, mit der Ausbildung bei Michael Geitner, zum Trainer der blau-gelben Trainingswelt.

Doch es sollte mehr folgen – meine Qualifikationen:

  • 2018: Ausbildung zum Trainer von Michael Geitner
  • 2019: Weiterbildung zur Geitner-Trainerstufe 2
  • 2021 – 2022: Ausbildung zum Equipathie-Therapeuten
  • 2022: Weiterbildung „Taping am Pferd“
  • 2022: Weiterbildung „Heilströmen bei Tieren“
  • 2023: Aufstieg zum Geitner-Trainer Stufe 3
  • 2023: Weiterbildung Akupunktur nach TCVM

Als Trainerin von Michael Geitner steht mir einmaliges Fortbildungskonzept offen, das es mir ermöglicht, in die verschiedensten Bereiche Einblick zu nehmen. Folgende Fortbildungen habe ich bereits besucht:

  • 2018: Hufe und Zähne
  • 2020: Fortbildung mit Berni Zambail
  • 2021: Fortbildung mit Horst Becker
  • 2021: Fortbildung mit Julia Rohrbach
  • 2022: Fortbildung mit Katja Schnabel
  • 2023: Fortbildung mit Eberhart Weiß

Zusätzlich zu der Ausbildung und den Weiterbildungen habe ich meinen persönlichen Lehrmeister in meiner Friesenstute Florina (geb. 2017) gefunden. Sie stellt mir jeden Tag neue Herausforderungen und bringt mich dazu, mein Verhalten und meine Methoden immer wieder neu zu hinterfragen, wodurch ich nie aufhöre zu lernen und weiter zu denken.
Ich bin davon überzeugt, dass der Umgang mit dem Pferd ein ständiger Lernprozess ist, der nie aufhören sollte, ja nie aufhören darf.

Durch all diese Qualifikationen kann ich euch nun ein ganzheitliches Konzept anbieten, in dem ich eure Pferde mit Training, Osteopathie und Akupunktur gesund erhalten und fördern kann.